Was ist eine Green Card? Möglichkeiten zur Beantragung

Green Card ist die umgangssprachliche Bezeichnung für die United States Permanent Resident Card, d. h. eine zeitlich nicht beschränkte Aufenthalts- und Arbeitserlaubnis für die USA. Der Inhaber einer Green Card wird als lawful permanent resident bezeichnet. Mittlerweile ist die Karte nicht mehr grün, wie noch in den 1940er-Jahren, sondern ihre Farbe wechselte im Laufe der Zeit. Seit 1994 ist sie sandfarben.

Mit einer Green Card in die USA migrieren

Willkommen in den USA – Eine Green Card machts möglich

Möglichkeiten, eine Green Card zu erhalten

1. Teilnahme am Diversity Visa Program

Die USA verlosen jährlich 55.000 Green Cards an Menschen aus aller Welt. Voraussetzung ist die Vollendung des 18. Lebensjahres, eine abgeschlossene zwölfjährige Schulbildung oder mindestens zwei Jahre Berufserfahrung innerhalb der letzten fünf Jahre.

Dabei gilt auch eine Ausbildung als Berufserfahrung. Bei Vorliegen von Sicherheitsgründen, gesundheitlichen oder kriminellen Gründen wird der Betreffende aus dem Verfahren ausgeschlossen.

Eine Bewerbung für die Teilnahme an der Lotterie ist seit 2004 nur noch online möglich. Für die Bewerbung fallen keine Kosten an. Im weiteren Verlauf fallen jedoch Kosten an, und zwar 330 US-$ während der Bewilligungsprozedur und 140 US-$ für eine medizinische Pflichtuntersuchung.

Etwa jeder fünfte Bewerber, der in Deutschland geboren wurde, kann damit rechnen, ausgelost zu werden. Falls sich Familien bewerben, genügt es, wenn eine Person ausgewählt wurde, da Ehepartner und Kinder dann ebenfalls an dem Verfahren zur Vergabe einer Green Card beteiligt werden. Allgemein Geld sparen auf Reisen und man viel unterwegs ist, kann man im Internet übrigens über Deinreisegutschein.com.

2. Personen von nationalem Interesse

Personen, die zur internationalen Spitzengruppe auf einem Gebiet der Wissenschaft, Kunst, Bildung oder des Sports gehören, können sich in der Kategorie EB-1 „PriorityWorkers“ bewerben. Diese Kategorie steht z. B. Inhabern von internationalen Auszeichnungen, renommierten Hochschullehrern und Forschern sowie bestimmten Führungskräften multinationaler Unternehmen offen. Ein konkretes Arbeitsplatzangebot ist nicht notwendig.

3. Personen mit besonderen Fähigkeiten

Die Kategorie EB-2 betrifft Personen mit einem höheren akademischen Abschluss oder Personen mit besonderen Fähigkeiten in Wirtschaft, Wissenschaft, Kunst. Als Nachweis wird mindestens ein Diplom oder ein anderweitiger Abschluss und mehrjährige Berufserfahrung verlangt.

4. Akademiker, qualifizierte Arbeitskräfte und sonstige Arbeitnehmer

Für die Green Card in der Kategorie EB-3 können sich Akademiker, qualifizierte Fachkräfte und sonstige Arbeitnehmer bewerben. Voraussetzung ist ein Arbeitsplatzangebot in den USA, das der Qualifikation des Bewerbers entspricht. Aufgrund des großen Bewerberkreises sind die Bearbeitungszeiten hier länger als in den Kategorien EB-1 und EB-2.

5. Kirchliche Mitarbeiter

Ein Visum der Kategorie EB-4 steht Mitarbeitern von religiösen Organisationen offen, die ihren Beruf seit mindestens zwei Jahren ausüben, z. B. Seelsorgern oder geistlichen Akademikern.

6. Investoren

Investoren, die Kapital im Wert von 500.000 bis zu einer Million US-$ investieren und mindestens zehn nicht mit ihnen verwandte Personen beschäftigen, können ebenfalls eine unbefristete Aufenhaltsgenehmigung erhalten. Nach zwei Jahren wird geprüft, ob die Voraussetzungen inzwischen erfüllt wurden, erst dann bekommt der Betreffende die Green Card.

7. Verwandte und Ehepartner von US-Bürgern

Eltern, Kinder und Geschwister von US-Bürgern dürfen in die USA einwandern. Kinder, die über 21 Jahre alt oder bereits verheiratet sind, müssen jedoch häufig sehr lange warten. Das Gleiche gilt für Geschwister. Ehepartner, Eltern und jüngere Kinder dürfen sofort einreisen.

8. Verwandte und Ehepartner von Inhabern einer Green Card

Wer eine Green Card besitzt, kann seine minderjährigen, unverheirateten Kinder oder seinen Ehepartner in die USA nachholen. Diese müssen allerdings etwa drei Jahre warten.

Pflichten der Permanent Residents

Inhaber einer Green Card haben auch Pflichten. Im Unterschied zu US-Bürgern müssen sie sich permanent im Land aufhalten, um ihren Status als Permanent Resident nicht zu verlieren. Falls sie vorhaben, die USA länger als für 12 Monate zu verlassen, müssen sie vor der Ausreise eine Wiedereinreiseerlaubnis beantragen.

Bild: Public Domain, via Wikimedia Commons