Saint Helena – Einsame Insel im Atlantik

Sankt-Helena

Satellitenbild von St. Helena (NASA)

Saint Helena ist eine kleine Insel im südlichen Atlantik und ein britisches Überseegebiet.

Berühmt wurde St. Helena als berüchtigtes Exil im offenen Meer zwischen Afrika und Südamerika, in dem unter anderem Napoleon Bonaparte gefangen halten wurde. Sie ist jenseits aller Nachbarn 1859 km von Afrika (Angola) und 3286 km von Südamerika (Brasilien) weit weg gelegen.

Eine wichtige Rolle spielte sie als Hafen mit frischen Wasser und Nahrungsmitteln für die lange Überfahrt nach Asien, als der Sueskanal noch nicht existierte und die afrikanischen Küstenstädte aus verschiedenen Gründen gemieden wurden. Sankt Helena wird aufgrund seines vulkanischen Ursprungs von Bergen geprägt und ist lediglich 122 km² groß. Die Hauptstadt ist mit 700 Einwohnern Jamestown, insgesamt leben etwas mehr 4000 Menschen auf der Insel.