Eine Studienreise nach China

Eine Studienreise nach und durch China ist etwas besonderes, denn China ist nicht nur ein großer Kulturraum in Ostasien, sondern auch ein bedeutender. Innerhalb einer Studienreise „China“ sollte man sich nicht die wichtigsten Städte wie Peking und Shanghai entgehen lassen und die bedeutensten Sehenswürdigkeiten, wie beispielsweise die Große Mauer, besuchen.

Peking – Die kulturelle und politische Hauptstadt

By user:kallgan (Own work) [GFDL (www.gnu.org/copyleft/fdl.html) or CC-BY-SA-3.0 (www.creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/)], via Wikimedia Commons

Studienreise China: Die Verbotene Stadt in Peking gehört zum Pflichtprogramm

Shanghai gilt als das wirtschaftliche Zentrum Chinas und zudem auch als Boomtown, aber auch Peking, die kulturelle und politische Hauptstadt Chinas ist den schnellen Veränderungen des Landes ausgesetzt. So ändert sich innerhalb kürzester Zeit teilweise ein ganzer Bezirk in seinem Erscheinungsbild.

Aufgrund der Olympischen Spiele, die in Peking durchgeführt wurden, hatte sich dieser Prozess sogar noch beschleunigt. So ist es faszinierend, während einer Studienreise „China“ die Stadt Peking zu erleben, wie die Moderne mit ihrem Wachstum und eine dreitausend Jahre alte Geschichte auf engsten Raum miteinander verbunden sind.

Wer Peking während seiner Studienreise besucht, der sollte sich nicht „Die Verbotene Stadt“, „Die Große Halle des Volkes“, das „Mao-Mausoleum, die vielen Paläste und vieles mehr entgehen lassen. Auch die „Große Mauer“ ist von Peking aus sehr gut erreichbar. So kann man ganz einfach mit einem Kleinbus dort hingelangen.

Die Große Mauer – Das Wahrzeichen der Volksrepublik China

Nicht nur das Wahrzeichen Chinas, sondern ein Muss für jeden, der China besucht, sei es in einem Urlaub oder auf einer Studienreise. Der Abschnitt „Badaling“ liegt ca. 70 km nördlich von Peking. Dieser Abschnitt, der am meisten besucht wird von Touristen, wurde extra für die Besucher komplett neu aufgebaut.

Hier findet man auch Hotels und Restaurants. Ein anderer Abschnitt ist der 19 km lange Abschnitt „Simatai“. Hier findet man keinen Touristenandrang und wird nur von chinesischen Wasserverkäufern angesprochen, die wissen, dass die wenigsten Besucher genügend Flüssigkeit mit sich führen.

Shanghai – Die Stadt, die boomt

Derjenige, der während seiner Studienreise “China” die Stadt Shanghai besucht, erlebt eine Stadt, die sich von einem kleinen Fischerdorf zu einer Weltmetropole entwickelt hat. Hier muss der Studienreisende Zeit für Sightseeing haben. So kann man die Stadt mit einem Sightseeing Bus erleben oder aber zu Fuß. Doch auf einer Tour sollte der Jade Buddha Temple, der Bund, der Yu Yuan Garden und vieles mehr nicht fehlen.

China Visum beantragen