Mongolei

Auf den Spuren von Dschingis Khan in die Mongolei reisen – Das am dünnsten besiedelte Land der Welt ist für seine weiten und scheinbar unendlichen Steppen berühmt.

Mongolei Reisen

Mongolei

Die Mongolei bietet keine urbanen Wolkenkratzer-Skylines, dafür aber unendliche Weiten und unberührte Landschaften

In die Mongolei zu reisen ist eine Entscheidung für ein ganz besonderes Erlebnis. Die Mongolei ist mehr als viermal so groß wie Deutschland und beherbergt doch nur drei Millionen Einwohner, von denen auch noch fast die Hälfte in der Hauptstadt Ulaanbaatar, besser bekannt in der russischen Schreibweise Ulan-Bator, lebt. Dazu ist das Land für den Ackerbau recht ungeeignet, da es eigentlich nur aus Steppen und Wüsten besteht.

Alles was in der Mongolei fehlt, zeigt jedoch auch das, was dieses Land zu bieten hat – Einsamkeit in seiner schönsten Form. Wer einmal gefühlt hat, wie es ist sich in der scheinbar unendlichen Weite zu befinden und einen wirklich klaren Sternenhimmel über sich zu haben, der weiß das eine Reise in die Mongolei einzigartig ist und überhaupt nichts vermissen läßt.

Mongolei Einreise, Visum und Botschaft

Die Einreise in die Mongolei ist für Staatsbürger aus Deutschland, Österreich und der Schweiz nur mit einem Visum möglich, das vor der Einreise beantragt werden muss:

Bild: By Yaan (Own work) [CC-BY-SA-3.0 or GFDL], via Wikimedia Commons