Die richtige Kleidung für die Reise – Tipps für die Auswahl

Eine jede Reise stellt bestimmte Anforderungen an das Urlaubsgepäck. So sieht etwa der Kofferinhalt für eine Städtereise vollkommen anders aus als der für den klassischen Badeurlaub. Welche Kleidung sollte wann mit auf Reisen gehen?

Reisegepäck

Das Urlaubsgepäck: Was gehört hinein?

Im Folgenden werden wir darauf eingehen, welche Fragen sie sich vor dem Antritt des Urlaubs stellen sollten und wie Sie den Kofferinhalt auf die Besonderheiten Ihrer Reise abstimmen.

Sollten Sie beim Lesen feststellen, dass Ihnen noch etwas Wichtiges fehlt – sei es ein elegantes Cocktailkleid, Schuhwerk zum Wandern oder auch ein Badehandtuch für den Strand – so bieten Onlineshops wie zalando.de die Möglichkeit, alles Fehlende auf einen Schlag zu ordern und die Packliste somit rechtzeitig zu vervollständigen.

Die wichtigste Frage: Welche Art der Reise plane ich?

  • Badeurlaub: Für einen Badeurlaub zu packen, ist eine vergleichsweise leichte Aufgabe. Mit dabei sein sollte hier überwiegend legere Sommergarderobe sowie natürlich Bademode. Beachten sollten Sie allerdings, dass Sie vor allem bei Trips in tropische Regionen (z. B. Länder im Südosten Asiens) besser von der Mitnahme allzu körpernaher Kleidung Abstand nehmen sollten.
  • Deutlich komfortabler sind bei hohen Temperaturen und einer hohen Luftfeuchtigkeit luftig geschnittene Kleidungsstücke aus leichten natürlichen Stoffen. Ebenfalls ist es ratsam, hauptsächlich auf helle Kleidung bzw. farbenfrohe Mode zu setzen, denn dunkle Farben ziehen bekanntlich die Sonne an.
Festes Schuhwerk

Festes Schuhwerk muss beim Wandern oder Backpacking mit von der Partie sein.

  • Aktivurlaub: Möchten Sie nicht auf der faulen Haut liegen, sondern stattdessen lieber sportlich aktiv sein, so liegen Sie mit robuster Mode aus funktionalen Fasern goldrichtig. Am besten nehmen Sie dabei diejenige Kleidung mit, die eigens für die von Ihnen favorisierte Sportart entwickelt wurde, schließlich muss etwa Mode für Wintersportarten ganz anderen Anforderungen gerecht werden als Wanderkleidung.
  • Neben der Bekleidung sollte zudem auch das Schuhwerk stimmen, und zwar insbesondere beim Joggen, Nordic-Walking oder Wandern. Letzteres schließt auch das beliebte Backpacking ein. Wichtig ist hier ein hochwertiger Schuh, der den Fuß fest umschließt und stützt, Stöße abfedert und für ein optimales Fußklima sorgt.
  • Städtereise: Wer eine Städtereise plant, muss modisch auf (fast) alles vorbereitet sein. So benötigen Sie für Ihre täglichen Ausflüge überwiegend bequeme und praktische Bekleidung und Schuhe, und Sie sollten zugleich daran denken, elegantere Garderobe für Aktivitäten am Abend, beispielsweise Restaurant- oder Musicalbesuche, mitzunehmen. Insbesondere dann, wenn sich die Stadt in Europa befindet, müssen Sie sich außerdem zu fast jeder Jahreszeit auf die unterschiedlichsten Witterungsbedingungen vorbereiten.
  • Eine Ausnahme bilden hier lediglich südeuropäische Städte wie Rom oder Barcelona, sofern sie in den Sommermonaten bereist werden. Während dort wahrscheinlich nicht mit Regen zu rechnen ist, kann man sich etwa in London, Kopenhagen oder auch Berlin niemals sicher sein, dass es auch tatsächlich trocken bleibt. Eine wetterfeste Jacke mit Kapuze darf daher bei Städtereisen nicht fehlen.

Bild 1: © Jupiterimages/Brand X Pictures/Thinkstock
Bild 2: © Zalando